Gründe & Ziele

An dieser Stelle wollen wir Besuchern unserer Website mehr Informationen über die Gründe und Ziele unserer Bürgerinitiative geben.

 

Der Bau des Windparks soll 2012 beginnen. Deshalb gilt es schnell zu handeln.

 

Welche Gründe sprechen gegen den Bau des Windparks?

1. Die Wiederauer Flur ist kein Windvorranggebiet

 

2. Bei der geplanten Nabenhöhe von 135m (doppelt so hoch wie die Windkraftanlagen in Diethensdorf) und einer Gesanthöhe von 180m beträgt der Schattenschlag 1300m bei ebenem und 1500m bei ansteigendem Gelände.

 

3. Der Geräuschpegel ist wesentlich höher und übersteigt den zulässigen Pegel für

ländliches Gebiet

 

4. Die nicht hörbaren Schallemissionen können krank machen

 

5. Die Vogelfluglinie wird unterbrochen und die geschützte Fledermaus nachhaltig gestört.

 

6. Das Ortsbild von Wiederau wird drastisch verändert, von Chemnitz

    kommend sieht man nur noch Windräder.

Welche Gründe sprechen für den Bau des Windparks?

Windkraft ist im Augenblick eine günstige Geldanlage, da Windenergie NOCH staatlich gefördert wird. Jedoch wird die Förderung durch den höheren Strompreis von allen mitgetragen.

SEHHOFER SETZT SICH BEI WINDKRAFT IM BUND DURCH!

Hierzu ist am 28.1.14 ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung erschienen. 

 

Hier gehts zum Artikel.