Gespräch am 23.02.2016 mit der CDU – Fraktion im Sächsischem Landtag

Am 20.08.2015 gab es auf Einladung der Sächsischen CDU- Fraktion ein erstes und gestern ein weiteres Gespräch im Sächsischen Landtag. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für das sehr offen geführte Gespräch mit dem Initiator, Herrn Georg-Ludwig von Breitenbuch MdL  Dennoch befriedigt uns das Ergebnis nicht, da der Erlass der Sächsischen Staatsregierung zur Abstandsregelung nicht wie gefordert 10 H enthält. Zudem gibt es keine sachsenweite einheitliche Regelung. Somit entscheidet der Regionale Planungsverband vor Ort welchen  Abstand die Windkraftanlagen (WKA) zur Wohnbebauung haben.

 

Das Windeignungsgebiet Nr. 19 auf der Flur Wiederau und Diethensdorf ist im Planentwurf mit insgesamt 22 WKA bestückt. Sie werden 100 – 150 m hoch sein. Der neue Regionalplan wird ab dem  01.03.2016 öffentlich ausgelegt. Die Entwicklung dazu mit Protokollen ist über den gesamten Zeitraum ganz offen nachvollziehbar über die Internetseite des Planungsverbandes. (pv-rc.de – siehe Protokolle)

 

Im Moment sind wieder mehrere Errichter und Betreiber von WKA unterwegs und versuchen die Grundstückseigentümer mit hohen Pachtzahlungen für den Bau von WKA zu überzeugen. Aus diesem Grund rufen wir alle Grundstücksbesitzer auf, zeigen sie für sich und die nachfolgenden Generationen Verantwortung und verkaufen bzw. verpachten sie ihr Land nicht an diese Lobby.

 

Wir kämpfen auf alle Fälle weiter und werden jetzt zum Entwurf des neuen Regionalplanes Widerspruch einlegen. Eine Hoffnung haben wir , denn in „Ahnerts Busch“ brütet ein Rotmilan und vielleicht siedelt sich ja noch ein Schwarzstorch im Klinkholz an. Und diese Vögel stehen unter Schutz- schaun wir mal.

WIDERSPRUCH
BI Widerspruch 16-03-01.pdf
PDF-Dokument [336.3 KB]

SEHHOFER SETZT SICH BEI WINDKRAFT IM BUND DURCH!

Hierzu ist am 28.1.14 ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung erschienen. 

 

Hier gehts zum Artikel.